IM NOTFALL

Bitte bewahren Sie im Falle eines Notfalls Ruhe und kontaktieren die jeweiligen Stellen. 

112

NOTRUF SOS

Wer in Not ist und die Notrufnummer “112” anruft, muss dem Telefonisten der Notrufzentrale die erforderlichen Informationen mitteilen. Anhand dieser Angaben bestimmt der Telefonist, welche Art Hilfe notwendig ist, und benachrichtigt er ein medizinisches Team, die Feuerwehr und/oder die Polizei, damit sie zu Hilfe zu eilen.

117

POLIZEI

Sie brauchen Hilfe? 

  • 117 die Polizei anrufen!

  • Was ist passiert?

  • Wo ist es passiert?

  • Wann ist es passiert?

  • Warten, bis die Polizei kommt!

  • Nicht eingreifen (z.B. auch nicht bei Einbrechern)!

  • Genau beobachten, damit Sie der Polizei Angaben z.B über Personen machen können. 

118

FEUERWEHR

Es brennt? 

  • 118 anrufen!

  • Türen und Fenster schliessen!

  • Personen im Haus informieren und in Sicherheit bringen.

  • Wenn Feuerlöscher vorhanden, Brand bekämpfen.

Es riecht nach Gas?

  • Nicht im Hotelzimmer telefonieren!

  • Keine elektrischen Schalter betätigen. Den Lift nicht benützen. 

  • Fenster und Türen öffnen.

  • Hotelgäste und Rezeption warnen.

  • Haus verlassen!

  • Ausserhalb der Gefahrenzone  Feuerwehr anrufen!

SIRENEN ERTÖNEN

Türen und Fenster schliessen

Nur in Notfällen telefonieren, so bleibt das Telefonnetz weiter funktionsfähig

Radio hören! Anweisungen folgen!

144

SANITÄT

Sie haben einen medizinischen Notfall?

  • 144 anrufen!

  • Bei Vergiftung sofort 145 anrufen

  • Ist der Patient bewusstlos? Wenn ja, den Patienten sorgfältig auf die Seite drehen, damit er nicht an Erbrochenem ersticken kann. 

  • Atmet der Patien nicht? Wenn ja, Person sorgfältig auf den Rückendrehen. Unterkiefer gegen Oberkiefer drücken und Kopf behutsam nach hinten kippen. Danach 10 bis 12 Beatmungsstösse durch die Nase geben. Kontrollieren, ob sich der Brustkorb hebt und senkt. Wenn Patient atmet, Person auf die Seite drehen. 

ERDBEBEN

Die Erde bebt?

  • Schutz suchen in Gebäuden: unter einem Türrahmen oder einem massiven Tisch.

  • Schutz suchen im Freien: die Nähe von Gebäuden, Brücken und Kandelabern vermeiden (Einschutzgefahr)

  • Radio hören und Anweisungen befolgen!

Universitätsspital Basel

Spitalstrasse 21 / Petersgraben 4

4031 Basel

Tel. +41 (0)61 265 25 25

info@unispital-basel.ch

www.unispital.ch

Notfall: 144

Baselmed

Ohne Termin zum Arzt

 

Greifengasse 11

4056 Basel

Tel. +41 (0)61 363 12 12

info@baselmed.ch

www.baselmed.ch

 

Mo-Fr 8-20h. Sa 9-18h.

Medix toujours

Centralbahnstrasse 3

4051 Basel

Tel. +41 (0)61 500 11 00

basel@medix-toujours.ch

https://www.medix-toujours.ch/

 

Mo-Fr 7-20h, Sa & So 9-17h

FEUER

Unser Hotel ist auf Komfort und Sicherheit ausgelegt. Die Wahrscheinlichkeit eines Brandausbruchs ist sehr gering. Massnahmen zur Brandverhütung und für den Notfall sind getroffen. Trotzdem bitten wir Sie um Ihre Mithilfe. 

Informieren Sie sich beim Zimmerbezug wie und wo Sie den Brand melden, wie Sie zu den Treppen und Notausgängen gelangen und wo sich die nächsten Löschgeräte befinden. 

Im Brandfall werden Sie alarmiert. Bewahren Sie Ruhe.

Folgen Sie den Anweisungen des Pesonals. Benützen Sie niemals den Lift. 

Was tun, wenn Sie einen Brand entdecken?

Brandausbruch sofort der Rezeption melden. 

Türen und Fenster schliessen. 

Was tun bei stark verqualmtem Korridor?

Unbedingt im Zimmer bleiben. 

Türe schliessen.

Sich am Fenster bemerkbar machen. 

Warten, bis die Feuerwehr kommt.

Helfen Sie mit, Brände zu verhüten.

Nie im Bett rauchen

Keine Raucherwaren und Streichhölzer in den Papierkorb werfen.

Keine eigenen Heiz- und Wärmegeräte verwenden.